Schafberg

Aufrufe: 1355

Bewertung: 1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte (7 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Der Schafberg (1782 m ü. A.) ist ein markanter Berg der Salzkammergut-Berge in der Grenzregion von Salzburg und Oberösterreich. Sein Gipfel ist mit der Schafbergbahn touristisch erschlossen und liegt vollständig in Salzburg.

Die Schafbergbahn, eine Zahnradbahn, fährt von St. Wolfgang (Schafbergbahnhof) über die Schafbergalpe (Haltestation auf 1365 m; Gasthof Schafbergalpe) bis zur Bergstation in 1730 m Höhe. Die Bahnstrecke beträgt 5,85 km, der überwundene Höhenunterschied 1188 m, die Fahrt dauert ca. 45 Minuten. Die Schafbergbahn wird nur von Anfang Mai bis Ende Oktober betrieben. In der Adventszeit gibt es einen eingeschränkten Betrieb, wobei die Fahrt bei der Station auf etwa 1050 m endet.

Die Bauarbeiten zur Schafbergbahn wurden im April 1892 begonnen. 1893 wurde die Bahn eröffnet und beendete den Beruf der Sesselträger in St. Wolfgang. Anlässlich der 90-Jahr-Feier am 4. Juni 1983 wurde der Grundstein für den Neubau des Aufnahmegebäudes gelegt, welches am 14. Juni 1986 eröffnet wurde. Hierbei wurde der Warteraum vergrößert sowie die Abfahrts- und Ankunftsbahnsteige getrennt. Die bisherigen Stumpfgleise wurden verlängert und durch eine Weiche mit einem Ausziehgleis verbunden, welches das Abstellen einer zusätzlichen Garnitur ermöglicht. Die Baukosten beliefen sich auf rund 10 Millionen Schilling.

Die Schafbergbahn, das Hotel und die Wolfgangseeschifffahrt werden seit 2005 von der Salzkammergutbahn GmbH betrieben, die am 9. Februar 2006 von der ÖBB an die Salzburg AG (ehem. Stadtwerke/SAFE) verkauft wurden.

Am Gipfel des Schafbergs erbaute Wolfgang Grömmer 1862 mit dem Hotel Schafbergspitze das erste Berghotel Österreichs. Dessen ältester und größter Bauteil, Eigentum der Salzkammergut-Lokalbahn-Aktien-Gesellschaft, brannte am 30. September 1906 vollkommen ab. Neben dem Hotel liegt die Himmelspforthütte(privat, Tagesbetrieb). Die Schafbergalm liegt am westlichen, unteren Ende der Gipfelfläche.

Quelle: Wikipedia